Tunesischer Strand und eine Passionsblume

– – –
Erforsche selbst die Astralwelt mit „Astralwanderungen und luzide Träume. Das Handbuch für Traumreisende“! Zu beziehen bei:
amazon.de
omega-verlag.de

Ohne besondere Anstrengungen gelangen heute viele Flugübungen u.a. in einer großen Halle. Und nachdem ich in einem detailreich wahrnehmbaren Zimmer klar geworden war, passierte ich nach links ein hoch aufragendes Fenster und fand mich in einer bunten, aber völlig unscharf-verwaschenen Szenerie wieder, die aber sofort glasklar wurde, als ich mich darauf konzentrierte. Es war eine Strandszenerie (ähnlich dem Hotelstrand vor ein paar Jahren im Tunesienurlaub) und die untergehende Sonne über dem Meer tauchte alles in ein stimmungsvolles Licht; ich ging und schwebte einfach ein wenig und nahm die herrliche Abendstimmung in mich auf, ohne mir etwas Besonderes im Sinn zu haben. Überhaupt gab es heute Nacht viele kleine Klarheitsmomente, an die ich mich aufgrund ihrer Kürze im Einzelnen gar nicht mehr recht erinnern kann. In der WILD-Übung ab 6 Uhr gab es zwei bemerkenswerte hypnagoge Wahrnehmungen. Zunächst ein herrliches Bergpanorama mit einer orange-gelben Abendsonne am Horizont, die die Berggipfel mit ihrem Licht überflutete, später dann eine schön gewachsene Passionsblume, die irgendwo verwildert gewachsen war, und die ich mir aus der Erde holen wollte; ich spürte deutlich die pseudo-halluzinatorischen Bewegungen meines Traumkörpers, als ich mir an der Pflanze zu schaffen machte, wurde mir jedoch zugleich völlig bewusst, dass dies alles „nur“ eine geträumte Aktion war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s