Eine fremde Wohnung hoch oben

– – –
Erforsche selbst die Astralwelt mit „Astralwanderungen und luzide Träume. Das Handbuch für Traumreisende“! Zu beziehen bei:
amazon.de
omega-verlag.de

In Erinnerung an einen vorangegangenen Traum, in dem ich einen schmalen Wanderweg zu einem Berggipfel entdecke, der mir einen Rundumblick auf eine paradiesisch schöne Landschaft mit Kraterseen und grünen Hängen erlaubt, werde ich in einem halbdunklen Raum luzid und fliege dort unter der Decke an einem Rauchmelder vorbei. Immer noch über die herrliche Landschaft nachsinnend klettere ich schließlich aus dem Fenster, überlege kurz, ob die Aktion gefährlich sein könnte, bin mir aber völlig sicher, in einem Traum zu sein. Es kann folglich gar nichts passieren.
Weit unter mir ist ein Parkplatz; die Gegebenheiten unten entsprechen denen, die ich vom Küchenfenster meines ehemaligen Appartements sehen konnte.
Nur noch mit dem rechten Fuß auf dem Fensterbrett stehend und mich mit einer Hand am Flachdach festhaltend schwinge ich mich schließlich hinaus und schwebe seitlich des Daches in der Luft.
Ich scheine mich in schier unglaublicher Höhe zu befinden; der Himmel über mir ist so schwarz wie er es im freien Weltall sein muss. Vom Horizont her erhellt ein durchgehender Streifen gleißend weißen Lichts (wie das ungefilterte Sonnenlicht oberhalb der Erdatmosphäre!) die Szenerie.
Knapp über dem Horizont sind in südöstlicher Richtung zwei Himmelskörper zu sehen, eine Sonne und eine weniger helle Nebensonne oder ein vollmondähnlicher Körper in leicht kupferrotem Licht.
Ich entschließe mich, per Gedankenkraft höher hinauf ins All zu schießen, um zu sehen, wo ich ankäme. Alles um mich her wird undurchdringlich finster und leicht beengend, sodass ich ahne, dass der Ausflug ins All ins dunkle Nichts führt. Unmerklich gerate ich in eine horizontale Lage und bin mir alsbald nicht einmal mehr sicher, ob der Traumzustand überhaupt noch stabil anhält; ein RT räumt meine Zweifel aus.
Erneut finde ich mich nun in der fremdartigen Wohnung wieder, die ich zuvor durchs Fenster verlassen hatte. Diesmal liege ich dort im Bett. Obwohl mir die Wohnung im Nachhinein gar nicht bekannt vorkommt, ist sie mir in diesem Traum völlig vertraut. In einem langen, rechteckigen Raum befindet sich das Bett an der rechten Wandseite. Nach einem weiteren positiven RT krieche ich aus den Kissen und gehe zu einer weißen Tür mit Glaseinsatz herüber, die sich an der linken Wandseite unweit des Fensters befindet, durch das ich geklettert war.
Durch die Tür gelange ich in einem zweiten, wie das Schlafzimmer auch länglich geschnittenen Raum von rechteckiger Grundfläche. Es ist das Wohnzimmer. Vor mir stehen zwei weiße Ledersessel um ein rundes Tischchen; alles wird von demselben weißen Weltraumlicht erleuchtet, das ich draußen wahrgenommen hatte und das jetzt von rechts her durch ein Fenster dringt.
Der Raum wirkt recht wohnlich und viele Einzelheiten sind zu sehen, an die ich mich aufgrund der Fülle gar nicht mehr im Einzelnen erinnern kann.
Ich gehe um die Sessel herum zu einer weiteren Sitzgelegenheit entlang der schlafzimmerseitigen Wand. Dort will ich mir wenigstens ein paar der vielen Details merken und betrachte daher genau ein auf das Polster gelehntes Kissen.
Es ist weiß mit einem blauen Gittermuster, das die Kissenoberfläche in ca. 10 auf 10 cm große Quadrate einteilt. Innerhalb der Quadrate sind Stickereien zu erkennen, die offenbar Gänse darstellen sollen. Ich studiere diese Stickereien eindringlich und betrachte gerade die Machart eines der in orangefarbenem Garn gearbeiteten Gänsefüße, als ich erwache. Seltsam, die Wohnung, die mir in dem Traum als meine eigene erschienen war, kommt mir jetzt nicht bekannt vor – und dass ich je bestickte Kisschen besessen hätte, wäre mir ebenfalls neu! Traumende ca. 8:15 Uhr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s