Traumstrand

– – –
Erforsche selbst die Astralwelt mit „Astralwanderungen und luzide Träume. Das Handbuch für Traumreisende“! Zu beziehen bei:
amazon.de
omega-verlag.de

Mehrfach hintereinander steige ich heute in eine Strandsituation ein und bewege mich über hellen Sand, spaziere dort entlang, den Blick auf den Boden geheftet, ohne die bewusste Distanz zu dem Geschehen zu verlieren, was über kurz oder lang den Übergang in einen unluziden Traum bedeutet hätte.
Das Küstengebiet weist einen steinigen Grund auf, scharfkantiges, graues Gestein; dazwischen der helle feine Sand. Dummerweise werde ich immer wieder von Baumaschinenlärm vor dem Haus aufgeschreckt und falle dann aus der hypnagogen Traumumgebung heraus. Mindestens zweimal gelingt es relativ problemlos, an den „Traumstrand“ zurückzukehren und meine Runde fortzusetzen. Gegen halb neun beschließe ich, aufzustehen und beende die Übung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s