Auf dem Parkplatz

– – –
Erforsche selbst die Astralwelt mit „Astralwanderungen und luzide Träume. Das Handbuch für Traumreisende“! Zu beziehen bei:
amazon.de
omega-verlag.de

Nach Unterrichtsschluss laufe ich noch ein bisschen durch das Schulhaus; die Schüler haben das Gebäude schon verlassen. Vorfreude auf das verlängerte Faschingswochenende liegt in der Luft. Ich begegne einigen Kollegen und wir tauschen noch ein paar Nettigkeiten aus.
Beschwingt verlasse ich das Schulhaus und beginne auf dem Weg über den Schulhof und den Parkplatz immer höhere Luftsprünge zu vollführen. Die Sprünge tragen mich bald auf eine Höhe weit über dem Dachfirst des zweistöckigen „Alte Schulhaus“ zu meiner Rechten hinaus. Die Luzidität des Traumes steigert sich mit jedem Sprung leicht.
Als ich nach einem dieser Sprünge wieder herunterkomme, läuft mir F., einer meiner ehemaligen Schüler, über den Weg.
„Kannst du auch so schön fliegen?“, frage ich ihn. Und er antwortet, dass er dies in seinen Träumen ebenfalls könne. Er macht sich bereit, seine Kunst vorzuführen, und ich setze an, mich mit ihm gemeinsam aufzuschwingen. In diesem Moment zerfällt die Traumszenerie und geht kurz in einen gräulichen Nebel über, der mich ins volle Erwachen überleitet.
Es ist kurz nach 4 Uhr morgens.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s