Das Feriendomizil

– – –
Erforsche selbst die Astralwelt mit „Astralwanderungen und luzide Träume. Das Handbuch für Traumreisende“! Zu beziehen bei:
amazon.de
omega-verlag.de

Das WILDen leitet mich heute Morgen ins falsche Wachliegen über. Ich liege in dem Bett eines Feriendomizils, das ich aus meiner Kindheit und Jugend gut kenne.
Auf der Bettdecke hat es ein Laptop, auf dem ich einige Bearbeitungen an meinem Manuskript über Astralreisen ausführe. Rechts ploppt ein langes Werbebanner auf, das gezielte Reklame zu einem meiner hobbymäßigen Interessensgebiete aufweist; aufmerksam studiere ich das Angebot. Als ob das der Schlafhüter-Ablenkungen nicht schon genug gewesen wäre, tritt die Stimme meiner Mutter hinzu, die mir Fragen zu meinem Hobby stellt.
Schließlich stehe ich auf und gehe zum gedeckten Frühstückstisch herüber. In der Szenerie herrscht frische, frühsommerliche Morgenstimmung.
Links sitzt mein Vater und ihm gegenüber mein Onkel U.; Mutter verschwindet hinten in dem kleinen Badezimmer.
Mein Vater meint zu mir, ich hätte dieses Jahr sogar meinen eigenen Geburtstag vergessen. Wir umarmen uns, während ich mich sortieren muss, da mich diese Aussage jetzt vollends verwirrt.
Ich setze mich an den Tisch. Auf meinem Teller steht ein Frühstücksei in einem Eierbecher aus Blech. Außer herum liegen Schokoladeneier, die offenbar noch von Ostern übrig sind. Brot bzw. Brötchen fehlen aber. So stehe ich auf, um in die Küche hinauszugehen.
Herrliches Sonnenlicht strahlt mir durch die Tür entgegen. Schließlich erwache ich aus diesem Traum. Es ist 7:33 Uhr.

Interessant, dass dieser Versuch, genau wie der vom vergangenen Sonntag, wieder von Schlafhütern unterminiert wurde. Diesmal sogar noch massiver als beim letzten Mal. Das Thema „Astralreise“ war als Trauminhalt vorhanden, ließ sich aber wegen der vielen Ablenkungen nicht realisieren. Suggestionen wie „Wer gehört hier nicht her?“ konnten hier jedenfalls nicht fruchten, denn sowohl Vater, Mutter als auch Onkel U. sind ein durchaus stimmiges Personal für eine Traumszenerie, die unser altes Familienurlaubsdomizil widerspiegelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s