Ein prä-luzider Moment

In der Schule muss ich für F., einen Schüler, einen Arzt anrufen und ihn dann auch in dessen Praxis bringen. Frau Z. übernimmt derweil meine Klasse; die Kinder sitzen an einem großen U aus weißen Tischen im geräumigen Foyer des Schulgebäudes (gibt es so in unserer kleinen Schule gar nicht).
„Lustig“, denke ich, „so muss ich ja diesen Vormittag gar nichts Richtiges arbeiten, sondern mache nur so lala hier herum.“
Mit diesem Gedanken im Kopf laufe ich einen Gang im Gebäude entlang und betrete nach rechts die längliche und ihrerseits sehr geräumige Schulküche.
Vor den großflächigen Fenstern ist der Himmel, so als wäre es tiefe Nacht, schwarz und mit einzelnen Sternen besetzt.
Rechts an der langen Wand hängt eine Uhr, die 12 Uhr anzeigt. Eigentlich müsste das 12 Uhr mittags heißen, aber draußen schaut es aus, wie 12 Uhr nachts. Als ich diesen Widerspruch erfasse und den Blick nochmals zwischen Uhr und dem nächtlichen Himmel schweifen lasse, bahnt sich ein Klarheitsmoment an.
Doch wie gestern folgt auch diesmal ein Schwinden des Erinnerungsvermögens und der prä-luzide Moment konnte daher nicht genutzt werden.

– – –
Erforsche selbst die Astralwelt mit „Astralwanderungen und luzide Träume. Das Handbuch für Traumreisende“! Zu beziehen bei:
amazon.de
omega-verlag.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s