Crinol

Astral

Ich gehe in südlicher Richtung einen splittgestreuten Weg in einer Freizeitanlage entlang. Links des Weges entdecke ich auf einem Platz mit Zelt A. und eine andere junge Frau, die in Trainingskleidung Fitnessübungen durchführen. Unter dem Metallgestell einer Schaukel (es sind allerdings keine daran aufgehängt) strecken sie gerade kniend je das eine, dann das andere Beine gerade nach hinten aus. Schließlich heben sie gar beide Beine gleichzeitig vom grasbewachsenen Boden ab, schweben also bäuchlings und parallel einige zehn Zentimeter über der Erdoberfläche. Bei dieser Beobachtung stellt sich Traumerkenntnis ein. Ich schere auf das Grundstück ein und fliege dort eine Runde.
Nach einer Unterbrechung der Bewusstheit schaue ich schließlich auf eine Oberheadprojektion an einer weißgrauen Wand, die scheinbar Antwort auf meine Meditationsfrage bezüglich meiner Gesundheit liefert. Es sind mindestens drei in recht langen Sätzen formulierte Hinweise. Es ist etwas viel Info, um alles auf die Schnelle zu erfassen. Zudem wechselt die Schärfe der Projektion ständig hin und her und erschwert das Entziffern der Botschaft. Ein Stoff mit der Bezeichnung „Crinol“ (dies wäre ein auf Viscosebasis produziertes Kunstrosshaar!), „Crienol“ oder Crienöl (?) soll mir helfen, indem er auf ein Handtuch appliziert wird. Sollte eine solche Auflage tatsächlich gegen Rückenschmerz nützlich sein?

– – –
Erforsche selbst die Astralwelt mit „Astralwanderungen und luzide Träume. Das Handbuch für Traumreisende“! Zu beziehen bei:
amazon.de
omega-verlag.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s