Wüstenfahrt

Astral

In einem Wüstengebiet fahre ich rasant mit einem Fahrrad eine Wüstenstraße entlang. Über mir der stahlblaue Himmel. Dabei werde ich luzid. Der ockerfarbene Wüstensand hat eine merkwürdige Beschaffenheit. Er ist anhaftend und grobkörnig wie feuchtes Meersalz. Er klebt überall an den Reifen und dem Rahmen des Rades, hindert aber nicht die ungemein schnelle Fahrt. Ich genieße sie und es geht mir allein darum, diese Traumwelt zu erkunden. Nachdem die Szenerie einige Zeit stabil blieb, erlebe ich schließlich eine Verdunklung der Umgebung. Ich strecke mich und fliege über den Radlenker hinaus aufwärts und habe oben das Gefühl, durch eine Wasseroberfläche in ein anderes Traumumfeld hindurchzutauchen. Ich kann die Wasserlinie wahrnehmen, spüre aber keine Kälte oder Nässe am Körper. Ich öffne kurz die Augen und erkenne erwartungsgemäß, dass ich mich in einem falschen Wachliegen wiederfinde. Ich schließe die Augen zur Stabilisierung wieder und kämpfe gegen die jetzt spürbar werdende Traumlähmung an. Mit einiger Mühe kampfe ich mich über die Wasserlinie, die wie eine dicke weiße Linie mein Gesichtsfeld teilt, hinaus und komme in der Welt darüber frei. Es ist mein Schlafzimmer, allerdings völlig anders möbliert. Antike Möbel aus poliertem, dunkelbraunem Holz und Samtbezügen stehen in dem Raum vor meinem Bett; mein Bett indes ist nicht auffindbar. Nur ein rotes Samtkissen lehnt an der Wand. Normalerweise müsste da ein Bett sein, denke ich, wende mich für einen Augenblick der antiken Sitzgruppe zu, drehe dann in der Luft und blicke in Richtung Bett hinab. Und tatsächlich hat es jetzt hier wieder mein Doppelbett (allerdings ebenfalls in einer Antikausführung in dunklem Holz) mit zerwühlten Decken obenauf. Es gelingt mir allerdings nicht, das wieder aufgetauchte Bett völlig scharf zu sehen. Ich bekomme den Blick einfach nicht klar und erwache schließlich. Es ist 5:13 Uhr.

– – –
Erforsche selbst die Astralwelt mit „Astralwanderungen und luzide Träume. Das Handbuch für Traumreisende“! Zu beziehen bei:
amazon.de
omega-verlag.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s