Die Kathedrale

In einem mittelalterlichen Stadt befinde ich mich im Inneren eines Kathedralbaus im Werden. Der Bau aus gelblich-weißem Kalkstein steht bereits in seinem Gerippe; imposante, krabbenverzierte Strebewerke ragen auf, doch die Wandfüllungen und Decken fehlen noch. Interessanterweise ist allerdings schon viel Figurenwerk fertiggestellt, das allerdings noch etwas grob behauen und nachbearbeitungswürdig erscheint (laut Alfred Ballabene handelt es sich bei diesem Eindruck aber um einen Hinweis darauf, dass es sich dabei um eine etwas niedrigere Unterebene vielleicht irgendwo zwischen der mittleren und hohen Astralebene handelt). Darunter auch ein gewaltiges, einen Papst darstellendes Steinmetzwerk in der Mitte des Baus. In der weitläufigen Anlage habe ich zuvor dem Aufmarsch deines großen Zusammentreffens von Klerikern und Adligen beigewohnt, die sich in buntester mittelalterlicher Gewandung ein Stelldichein zu Ehren des auf seinem Thron hofhaltenden Papstes eingefunden haben.
Nachdem sich alles verlaufen hat, finde ich in der Nähe einer Säule bei der Außenmauer Goldblechteile (offenbar von verlorenem und zertretenen Schmuck der hohen Herren) sowie längliche, wie Pommes geschliffene Halbedelsteine.
Diese Wertsachen sammle ich ein, stecke indes die pommesförmigen Edelsteine in einen Becher und stelle sie an den Eingang eines Ladengeschäftes, da mir der Verdacht kommt, dies könnte auch verstreute Ware aus diesem Geschäft sein.
Allmählich mehr und mehr luzid werdend fliege ich in einem gleitenden Szenenwechsel durch einen Laden in dieser Stadt (eine Art Konfiseriegeschäft, in dem Rot- und Goldtöne das Interieur beherrschen) und dort geradeaus durch den Eingang in eine enge Mittelaltergasse, ebenfalls eine, teilweise mit Sonnensegeln beschattete Ladenpassage.
Hier beschließe ich, vom mühsamen Schwimmmodus auf den passiven Flug im Sitzen umzustellen, was aber diesmal nicht so gut klappt, denn der Start gelingt mir nicht so wie gewünscht. Im Zuge der Bemühungen um die Flugtechnik erwache ich nach 5 Uhr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s